Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Falsche Kennzeichen lassen Polizisten in Plauen aufhorchen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein 29-Jähriger, der für einige Delikte verantwortlich sein soll, ist in der Bahnhofsvorstadt aufgegriffen worden.

Plauen.

Ein 29-Jähriger, der für mehrere Delikte verantwortlich sein, ist der Polizei in Plauen in der Bahnhofsvorstadt ins Netz gegangen. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann am Donnerstagnachmittag in einem VW Passat mit auffallendem roten Kfz-Kennzeichen unterwegs. "Sonderbar war, dass es sich um rumänische Kennzeichen handelte und das vordere nicht mit dem hinteren übereinstimmte", so ein Polizeisprecher.

Auf der Annenstraße wurde das Fahrzeug gestoppt. Am Steuer: der bereits polizeilich bekannte 29-Jährige. So besaß der Mann nicht nur keine gültige Fahrerlaubnis. Ebenso sei das Fahrzeug bereits vor einigen Monaten abgemeldet worden. Recherchen in polizeilichen Auskunftssystemen ergaben, dass das Fahrzeug möglicherweise in einer Gefährdung des Straßenverkehrs verwickelt war, die der Polizei vor einigen Wochen angezeigt wurde. Unfallschäden am Pkw bestätigten diese Vermutung, so die Polizei.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten entstempelte deutsche Fahrzeugkennzeichen sowie diverse Kameras, die von einem Diebstahl von Anfang des Monats stammen. Schließlich stellten die Polizeibeamten mehrere Minicliptütchen mit kristalliner Substanz sicher. Die Fahrzeugschlüssel des 29-Jährigen wurden beschlagnahmt.

Der Tatverdächtige muss sich nun unter anderem wegen Wohnungseinbruchs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch und gefährlichem Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten, so die Polizei. (tka)

 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.