Farbattacke auf Blitzer

Unbekannte haben die Messsäulen an der Friedensstraße besprüht. Es ist nicht der erste Übergriff auf Blitzer in Plauen.

Plauen.

Unbekannte haben die beiden Blitzer an der Friedensstraße durch eine Farbattacke außer Gefecht gesetzt. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu gestern. Der oder die Täter besprühten die Kamerabereiche mit silberner Farbe.

Gegen 8 Uhr sei der erste Hinweis bei der Polizei eingegangen, sagte Pressesprecher Christian Schünemann. Seine Kollegen seien daraufhin zu den Messsäulen geeilt, die sich unweit der Friedensbrücke befinden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 300 Euro. Sie sucht Zeugen.

Die beiden Blitzersäulen waren 2017 aufgestellt worden. Sie sollen Raser auf der vierspurigen Friedensstraße ausbremsen. Laut Martin Gabriel, Fachgebietsleiter für Allgemeine Ordnungsangelegenheiten im Rathaus, seien keine weiteren Geräte im Stadtgebiet von der jüngsten Farbattacke betroffen. Im Gegensatz zur Polizei gibt er an, dass kein Schaden entstanden sei. "Die Messsäulen werden nun gereinigt", erklärte der Fachgebietschef.

Es ist nicht die erste Attacke auf einen Blitzer in Plauen. Schon mehrfach haben Unbekannte die Messsäule an der Oelsnitzer Straße außer Gefecht gesetzt. Anfang 2016 bewarfen sie das Gerät etwa mit einer klebrigen Masse - bestehend unter anderem aus Haferflocken, Ei und Mehl. Kurz zuvor hatten Unbekannte das Kamerafeld des Blitzers mit Aufklebern teilweise abgedeckt.

Zeugen der Farbattacke können sich bei der Polizei unter Ruf 03741 140 melden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...