Ferienticket kostet jetzt zwei Euro mehr

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Das bisherige "Schülerticket Vogtland" heißt künftig Bildungsticket und soll ab 1. August unter diesem Namen in allen Verkehrsverbünden in Sachsen eingeführt werden. Mit dem Schülerticket Vogtland sind bislang Schüler im gesamten Verkehrsverbund Vogtland mobil. Mit der Chipkarte können ganzjährig, rund um die Uhr. alle Bus-, Bahn- und Straßenbahnlinien im Landkreis genutzt werden. Wie Landrat Rolf Keil (CDU), der zugleich Vorsitzender des Zweckverbandes ÖPNV Vogtland ist, sagte, waren die Vogtländer einst die ersten, die ein solches Ticket eingeführt haben. "Die nunmehr sachsenweit einheitliche Fortführung bestätigt unsere Arbeit", so Keil. Zudem hat die ÖPNV-Verbandsversammlung die Fortführung des Tarifangebotes "Ferienticket Sachsen" für 2021/2022 beschlossen. Seit sechs Jahren sind Schüler und Auszubildende bis zum 21. Geburtstag mit diesem Fahrschein in allen regulären Linienverkehrsmitteln in Sachsen während der Sommerferien unterwegs. Das Ticket wird in diesem Jahr um zwei Euro teurer und kostet damit nun 32 Euro. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.