Feuerwehr rettet Pferd aus Pool

Einen ungewöhnlichen Einsatz meisterte am Wochenende die Feuerwehr in einem Dorf im Vogtland. Dabei half ausgerechnet eine Straßenbaustelle.

Demeusel.

Als Feuerwehrchef hat Jochen Sennewald schon so einiges erlebt. Auch Tierrettungen. Doch eine derartige Rettungsaktion wie am vergangenen Samstag konnte selbst der erfahrene Gemeindewehrleiter bisher noch nicht vorweisen. "Da war Improvisationstalent gefragt", berichtete Sennewald.

Was war passiert? Zur besten Kaffee-und-Kuchen-Zeit am Samstagnachmittag ging bei der Feuerwehr in Rosenbach im Vogtland ein Alarm ein: Ein Pferd war in einen Pool gefallen und kam von allein nicht mehr heraus. Passiert war das in Demeusel, einem Ortsteil der Gemeinde. Mehrere Pferde leben dort auf dem Grundstück einer Familie, auf dem sich auch ein Pool befindet. Bisher ging alles gut. Am Samstag jedoch brachte sich eines der Tiere in die missliche Lage. "Die Besitzer konnten sich selbst nicht erklären, wie das Pferd in den Pool geraten war. Sie bauten zur Rettung zunächst eine Rampe, aber das Tier traute sich nicht darauf", schilderte der Gemeindewehrleiter. So rückten die Rosenbacher Ortsfeuerwehren aus Leubnitz, Demeusel, Oberpirk, Mehltheuer und Syrau an.


Vor Ort stellte sich jedoch die Frage: Was tun? Über ein Hebegeschirr für größere Tiere verfügt die Rosenbacher Wehr nicht. "Da war guter Rat teuer", so Sennewald. Schließlich hatten die Retter eine pfiffige Idee. Zunächst pumpten sie einen Großteil des Wassers aus dem Pool. Dann kam ihnen ausgerechnet die Straßenbaustelle im Ort zu Hilfe. "Zum Glück wird in Rodau gerade gebaut. Wir haben uns von der Baustelle einfach Europaletten 'ausgeliehen' und so eine Treppe gebaut", berichtete der Einsatzleiter. Die ungewöhnliche Rettungsaktion verfolgte live vor Ort auch der stellvertretende Kreisbrandmeister - er kam eigens aus Reichenbach angefahren. Und das Pferd? Das nahm die Europaletten-Treppe dankend an - und stieg nach Stunden im Pool endlich wieder in die Freiheit.

Bewertung des Artikels: Ø 3.5 Sterne bei 6 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...