"Flohzirkus" drei Wochen geschlossen

In Kauschwitzer Kindertagesstätte läuft nach Wasserschaden aufwendige Trocknung

Plauen.

Die Kauschwitzer Kindertagesstätte Flohzirkus muss wegen eines Wasserschadens mindestens drei Wochen geschlossen bleiben. Die Auswirkungen der Havarie vom vergangenen Wochenende sind damit deutlich größer, als von der Stadtverwaltung zunächst angenommen. In den Toiletten im Obergeschoss war ein Schlauch gebrochen. "Wir hoffen, dass am 22. Oktober die Kita wieder planmäßig eröffnen kann", teilte Carmen Berger-Keilhack vom Bereich Jugend/Soziales/Schulen/Sport gestern mit.

Derzeit läuft die Trocknung der Holzböden, Decken und Wände. In der kommenden Woche soll dann begonnen werden, Mauerwerk und Trockenbau hinter den Fliesen und die Zwischendecken zu trocknen. Für die dritte Schließwoche ist die Sanierung des betroffenen Bades und der Toiletten vorgesehen. Notwendig sei die Schließung auch, um Schimmelbildung in den Räumen zu vermeiden, so Berger-Keilhack.

Für eine Notbetreuung standen 14 Plätze in anderen kommunalen Einrichtungen zur Verfügung. Sie wurden alle in Anspruch genommen. Der "Flohzirkus" verfügt über 30 Plätze. (bju)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...