Forum K - Galerist warnt vor Panikmache

Plauen.

Im Falle der im Herbst anstehenden Rekonstruktion der Galerie Forum K an der Plauener Bahnhofstraße 39 durch den Vermieter, die Wohnungsbaugesellschaft (WBG), gibt Galerist Markus Schneider jetzt Entwarnung. "Wir haben schon lange gewusst, dass hier mal etwas getan werden muss", warnt er vor Panikmache. Er und seine Mitstreiter bemühten sich derzeit um Räume im gesamten Stadtgebiet, in denen während der Bauarbeiten sogenannte Pop ups durchgeführt werden können. Das würde gut zum bisherigen Forum K-Konzept passen, denn auch dort finden Ausstellungen immer nur für kurze Zeit statt. Momentan zahlen die Galeristen laut Plauens Kulturbürgermeister Steffen Zenner (CDU) keine Miete und erhielten zudem einen städtischen Zuschuss. Außerdem verhandle man mit dem Kulturraum Vogtland-Zwickau wegen höherer Subventionen, so Zenner. (sasch)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...