Für Leubnitzer Schlossbesucher gibt es jetzt etwas auf die Ohren

Das ist im Vogtland noch eine Seltenheit: Ein Schloss oder Museum per Audioguide zu erkunden. Schloss Leubnitz hat jetzt den Coup gelandet. Am heutigen Samstag zum Frühlingsfest ist Premiere.

Leubnitz.

Wenn Besucher ab sofort das Schloss Leubnitz auf seinen drei Etagen besichtigen und dabei viel Wissenswertes dazu erfahren wollen, bekommen sie einen Audioguide in die Hand gedrückt. "Gleich am Empfang geht es los", sagt Ursula Klebert, Vorsitzende des Fördervereins "Freunde des Leubnitzer Schlosses". Man lässt sich an der Kasse neben der Tür die Sprache einstellen, und schon kann es losgehen. Erklärungen in Deutsch, Englisch und Tschechisch stehen zur Wahl.

18 Stationen im gesamten Schloss kann man nutzen, um sich auf Knopfdruck historische und auch sonst viele interessante Fakten erzählen zu lassen. "Dazu gibt es eine App für das Smartphone", so die Vereinsvorsitzende. Der QR-Code befindet sich neben der Schlosstür, aber auch auf der Homepage und auf der Facebook-Seite.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Zu erkennen sind die Stationen im Schloss an dem Logo, welche etwa im Weißen Saal, in der Fuchshalle, im Salon oder im Löbering-Zimmer darauf hinweist. In der Natur- und Jagdausstellung erfährt man alles über die heimische Tier- und Pflanzenwelt, aber auch über die Tiere im Norden oder Südamerika. Es gibt ein Afrikazimmer genauso wie auch den Lernort Natur für Kinder, in welchen alle Sinne angesprochen werden. "Den Inhalt der Texte haben wir als Förderverein zugearbeitet", so Klebert. Die agile Leubnitzerin hatte sich vorab ein renommiertes Unternehmen ausgesucht, welches die Idee der Leubnitzer umsetzen sollte. Berlin-Besucher werden die Männerstimme des Audioguides vielleicht kennen. "Die habe ich mir ausgesucht", sagt Klebert. Sie ist auch in einem Museum in Berlin zu hören. "Sie hat mir sofort gefallen." Also wurde ein entsprechender Auftrag ausgelöst.

Die ausländischen Texte werden von Muttersprachlern gesprochen. Eigentlich dauert der gesamte Text nur 35 Minuten. "Aber man bleibt ja länger stehen, um sich alles anzuschauen." Die Zeitdauer hat auch etwas mit der Finanzierung des Projektes zu tun. "Jede Minute kostet Geld", so die Vereinsvorsitzende. Möglich wurde der Erwerb der acht Audioguides durch Fördermittel vom Vogtlandkreis über das Leader-Programm. 15.888 Euro kostete das Ganze, die Förderung lag bei 85 Prozent. Den Eigenanteil von 15 Prozent musste der Förderverein selbst schultern. "Durch Veranstaltungen, unsere Konzerte und was wir sonst veranstalten", so Klebert. "Was wir erwirtschaften, geht alles wieder ins Schloss." Bereits im Sommer 2017 hatte man die Idee und stellte den Antrag auf Förderung.

Premiere der Audioguides ist am heutigen Samstag zum Frühlingsfest. Zur feierlichen Inbetriebnahme erwartet der Förderverein Gäste aus der Gemeinde und dem Vogtlandkreis. An diesem Tag werden die Audioguides kostenfrei ausgegeben. Sonst bezahlt man fürs Ausleihen einen Betrag von zwei Euro und legt den Ausweis vor. Besuchergruppen können nach wie vor aber auch eine Führung durch Vereinsmitglieder buchen.


Frühlingsfest auf Schloss Leubnitz

Der Förderverein "Freunde des Leubnitzer Schlosses" lädt für den heutigen Samstag ab 13 Uhr zum Frühlingsfest nach Leubnitz ein. Höhepunkt der Veranstaltung wird die feierliche Inbetriebnahme der Audioguides sein.

Händler der Region bieten ihre Waren an. Es gibt Honig, Fisch, frische Wurst- und Fleischwaren. Kinder können basteln oder sich ihr Gesicht bunt schminken lassen. Ob Herzhaftes vom Grill oder hausgebackener Kuchen - für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Für ein kulturelles "Schmankerl" sorgt ab 14 Uhr die Gruppe Zammkehrich unter dem Motto "Ja, be uns is es Frühgahr schie" mit Liedern und Texten in vogtländischer Mundart. Die Besucher können sich im Schloss umschauen und mit ihrer Familie einen unterhaltsamen Tag verbringen. (sim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...