Gäste sollen Vogtland autofrei erkunden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Urlauber und Einheimische in den Sommerferien zum Umsteigen auf Busse und Bahnen zu bewegen - das ist das Ziel einer Kampagne, die der Verkehrsverbund startet.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    Echo1
    01.07.2020

    Herr Keil, die Beweggründe sind löblich.
    Aber die wenigsten werden sich mit Masken in Massen in Busse und Züge bewegen. Wer in Urlaub, auch zwangsweise Deutschlandurlaub macht und dann noch in das Vogtland kommt, will die Freiheit genießen. Der setzt sich in das Auto. Schaut sich so viel wie möglich Sehenswürdigkeiten an, wandert, will radeln. Urlauber haben schon gefragt nach Elekreofahrrädern zum Ausleih. Problematisch. Weg mit den Masken und der Angstmache Herr Keil, dann wird vielleicht auch wieder etwas mit Nahverkehr. So kommen weniger Urlauber.
    Kultur ist fast tot. In das Museum geht auch niemand. Die Menschen warten auf
    Normalität.