Geld auf der hohen Kante

Stadt Elsterberg legt Sonderzahlung des Landes zurück

Elsterberg.

70.000 Euro Sonderzahlung vom Freistaat Sachsen will Elsterberg wohl erst einmal ins Sparschwein stecken. Städte und Gemeinden in Sachsen erhalten 2018 bis 2020 jeweils 70 Euro für 1000 Einwohner, also maximal 70.000 Euro je Gemeinde.

"Die Verwendung wählen wir selbst", sagt Bürgermeister Sandro Bauroth (FDP) im Hauptausschuss. Bauroth brachte die Sanierung der maroden Burgruine ins Gespräch: "Sie ist etwas teurer geworden." Auch Vize Sven Haller (Alternative Heimatliste) war dafür, eine Reserve für Bauarbeiten anzulegen. Die Nachträge müsse die Stadt vermutlich aus eigener Tasche zahlen, so der Stadtchef. Nach der Endabrechnung soll noch einmal ein Zuschuss in Dresden beantragt werden. (em)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...