Geldspritze für mehrere Straßen

Knapp 600.000 Euro kommen vom Freistaat

Plauen.

Einige Straßen der Spitzenstadt sollen noch dieses Jahr frisch sanierte Decken bekommen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, ist das mithilfe von Fördergeld vom Freistaat Sachsen möglich. Insgesamt sollen 650.000 Euro in die Straßendecken fließen. Der Freistaat steuert davon knapp 600.000 Euro bei, den Rest trägt die Stadt.

Einige Abschnitte sind bereits fertiggestellt worden, andere starten im September und Oktober. Zu den bereits sanierten Straßen zählen der Robert-Zahn-Weg zwischen Haus Nummer 8 und 11 sowie der Gehweg Friesenweg zwischen Marie-Curie-Straße und Dr.-Christoph-Hufeland-Straße.

Fertig werden soll Mitte September der Bernhard-Lichtenberg-Weg zwischen Tauschwitzer Straße und Haus Nummer 13, heißt es weiter aus der Stadtverwaltung. Mitte dieses Monats gehen Arbeiten los an den Decken der Hartmannstraße, einseitig zwischen Neundorfer Straße und Ulrich-Otto-Straße. Anfang Oktober kommt die Kemmlerstraße zwischen Nach Waldesruh und Kemmlerstraße 64 A an die Reihe. Mitte Oktober startet die Sanierung der Bickelstraße. (em)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...