Glühweintassen-Wettbewerb mit Startschwierigkeiten

Am Mittwoch vergangener Woche hat die Stadt Plauen die Abstimmung über das Motiv für die Bürgertasse 2020 gestartet. Wer seine Stimme auf dem Weihnachtsmarkt abgeben wollte, hatte allerdings bislang das Nachsehen.

Plauen.

Die Abstimmung über das Motiv der Glühweintasse für den Plauener Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr kommt nicht so recht vom Fleck. 175 Stimmen wurden bis zum späten Montagnachmittag gezählt. Es hätten deutlich mehr sein können, doch die vom Plauener Dachverband Stadtmarketing in Kooperation mit der Stadtverwaltung organisierte Aktion hat Startschwierigkeiten.

Rentner Bernd Jacobs beispielsweise ärgerte sich am Montag riesig. Er und seine Frau waren extra auf den Weihnachtsmarkt gegangen, um dort - wie von der Stadtverwaltung am Mittwoch angekündigt - per Stimmzettel für ihr Lieblingsmotiv zu voten. 15 Motive stehen in diesem Jahr zur Abstimmung. "Was für eine Überraschung, keine Karten, keine Box", berichtete der Plauener der "Freien Presse". Auch andere Vogtländer suchten die Stimmkarten vergeblich und meldeten sich in der Lokalredaktion. Auf Nachfrage räumte Katja Eberhard vom Dachverband Stadtmarketing am Montag ein, dass bislang nur online abgestimmt werden konnte. Die Stimmkarten seien aufgrund der Kürze der Zeit noch im Druck gewesen und deshalb erst jetzt verfügbar. "Bis Sonntag vor einer Woche konnten noch die Ideen fürs Motiv eingereicht werden, anschließend folgte die Auswertung des Wettbewerbs, die Gestaltung der Karten und schließlich der Druckauftrag - das braucht etwas Zeit", so Eberhard.

Am Montagmittag wurden die Stimmzettel nun auf dem Weihnachtsmarkt verteilt, der Briefkasten zum Einwurf an der Bühne auf dem Altmarkt angebracht. Auch beim Dachverband Stadtmarketing und in der Tourist-Information können die Stimmzettel abgeben werden. Bis 16. Dezember läuft die Abstimmung - auch im Internet. Dort müssen sich Teilnehmer jedoch erst auf einem Portal anmelden, bevor sie ihr Kreuz machen können. Persönliche Angaben sind zu hinterlegen. Auch das stieß bei Teilnehmern auf Kritik, die deshalb lieber die Finger vom Voting ließen. Neu in diesem Jahr ist zudem, dass jeder Teilnehmer nur eine Stimme hat.

www.plauen.de/buergertasse

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...