Händlerin setzt auf die Bahnhofstraße

Ausgerechnet dort, wo viele Läden leerstehen, startet eine Unternehmerin neu durch. Dort gibt's nicht nur Mode-Saisontipps für Frauen.

Plauen.

Männer sollen nicht modebewusst sein? Wenn Petra Ruge, Verkäuferin im neuen "JAM Store"-Laden an der Rädelstraße 2 (Eingang Bahnhofstraße) so etwas hört, kann sie nur lachen. Bei ihr und ihrer Chefin Heike Spindler werden Vertreter des starken Geschlechtes unkompliziert betreut. "Männer gehen einfach zu selten einkaufen", ist ihre Erfahrung. Zuletzt waren die beiden Frauen am Rande der Stadt zu finden. Ein Neuanfang kam für Heike Spindler nur im Zentrum in Frage; hinein in die City. Der Wechsel bringe viele Vorteile. Man profitiere jetzt von Laufkundschaft - ja, auch und gerade auf der oft totgesagten Bahnhofstraße. "Wie soll's denn auch gehen, wenn niemand den Anfang macht", sagt Heike Spindler. Sie bereut die Entscheidung nicht, ins Zentrum zu ziehen. "Mit der räumlichen Veränderung sind wir sehr glücklich", freut sich Ruge. Die Stammkunden hätten den 100-Quadratmeter-Laden schnell gefunden.

Die Ware in den Schaufenstern wechselt wöchentlich. Für viele Stile und Größen sei etwas dabei. En vogue seien in dieser Saison definitiv bunte Farben und Blumenmuster. Nicht wegzudenken seien 7/8-Hosen bei Frauen. "Und bei Männern angesagt sind Nieten und Reißverschlüsse an den Hosen sowie Canvasstoffe", so Ruge.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...