Häuser an Burgstraße zeigen ihre Rückseite

Auflösung Fotorätsel 1244: Frühere "Königsburg" gibt Straße ihren Namen

Plauen.

Es war zu erwarten, dass die Zuschriften auf die abgebildete Gebäude-Hinterfront spärlich ausfallen würden. Dabei hat diese Front manch Plauener sicher schon oft gesehen, denn von der Neundorfer Straße bietet sich durch eine breite Lücke über einen privaten Parkplatz hinweg dieser Blick auf die Burgstraße. Es handelt sich um die Hausnummern 43-49. Nach den Namen dieser Straßenzeile war gefragt.

Die Burgstraße verläuft zwischen der Körner- und Theaterstraße, ein Stück parallel zu Neundorfer Straße. Weit und breit stand dort aber keine Burg, davon also konnte der Name nicht kommen. Im Straßennamenbuch der Stadt Plauen, Museumsheft 36, findet sich ein Eintrag mit folgender Erklärung: "Diese Straße wurde nach einem der ersten Gesellschaftslokale der Stadt, der sogenannten 'Königsburg', benannt. Diese Gaststätte stand unterhalb der heutigen Burgstraße und wurde 1887 abgerisssen."

An der Burgstraße standen viele kleine Häuser, deren baufälliger Zustand schließlich zum Abbruch zwang. Neben einigen Neubauten nach der Wende ist die Burgstraße auf der einen Seite aber weitgehend unbebaut geblieben. Einen "Burgweg" gibt es in Plauen in Chrieschwitz auch. Für diesen Namen gibt es keine schlüssige Erklärung. Dort soll früher eine Befestigung gestanden haben. (ta)

Gewonnen haben Günter Kaluza, C. Forner und Klaus Schatz, alle aus Plauen. Sie erhalten je zwei Freikarten für das Charlie-Chaplin-Musical am Sonntag, 23. Februar,

15 Uhr, im Theater Bad Elster.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.