Halbjahresbilanz - Targobank wächst in Plauen

Plauen.

Die Targobank hat im ersten Halbjahr ihren Wachstumskurs in Plauen fortgesetzt. In den ersten sechs Monaten des Jahres verzeichnete das Geldinstitut insbesondere im Kredit- und kurzfristigen Geldanlagegeschäft Zuwächse, teilt die Targobank mit Hauptsitz in Düsseldorf mit. Der Plauener Beratungspunkt Plauen hatte den Angaben zufolge zum 30. Juni Kredite in Höhe von 20,2 Millionen Euro vergeben. Das entspreche einem Plus von sechs Prozent seit Jahresbeginn. Spareinlagen stiegen um vier Prozent auf 460.000 Euro. Das Volumen der Tagesgelder wuchs um elf Prozent auf 1,8 Mio. Euro. In Festgeld hatten Kunden in Plauen 3,4 Millionen Euro bei der Targobank angelegt - ein Rückgang um zwei Prozent: "Mit den niedrig verzinsten Anlagen lassen sich kaum Renditen erzielen, Inflation und Abgeltungssteuer sorgen für Wertverlust des Vermögens", weiß Daniel Würfel. Leiter des Beratungspunktes. Der betreut rund 4500 Kunden und führt 1200 Girokonten. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...