Hebt Landrat Keil ab? Vogtlandkreis plant Drohnen-Kauf für 45.000 Euro

Der Vogtlandkreis will ein Hightechgerät erwerben und Anfänger zu Piloten ausbilden lassen. Fachleute staunen. Winkt der Kreistag die Idee durch?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    4
    Ich1966
    07.11.2020

    Die Drohne...

    Da bei uns so gut wie gar nichts mehr fliegt bietet es sich natürlich an eine
    High-Tech-Drohne steigen zu lassen.

    Was dagegen spricht ist das in unser em Bienenstock schon genug Drohn en vorhanden sind und die schon Ihr en Preis haben.

    Zusammenfassend läst sich sagen:
    - durchaus sinnvoll.
    - aber nicht zu diesem Privaten Preis
    von 45.000Euro.

    Da bekommt man fast eine Dassault Rafale das Mehrzweckkampfflugzeug von den Franzosen in Eigenregieent wickelt und gebaut.

    Viel zu teuer 5000Euro mehr nicht;
    sprach ein Wicht.

  • 14
    2
    Tauchsieder
    07.11.2020

    Das kann man natürlich so sehen "Zeit.....", von einem Fettnäpfchen ins andere. Er ist halt ein Überflieger unser Landrat. Er sollte mal seine Finanzen überfliegen, dabei wird er bestimmt feuchte Augen bekommen. Vielleicht dämmert es ja dann bei ihm, dass man zu viel Minus im Manko hat. Aber was soll`s, der Steuerzahler kommt halt für die hochfliegenden Träume des LR auf und der Vogtländer als solches, ja da wird außer viel murren und knurren und einer geballten Faust in der Hosentasche nicht viel passieren.

  • 11
    2
    Zeitungss
    07.11.2020

    @Tauchsieder / @emizi...: Es interessiert wohl eher den Außenstehenden, aber keinesfalls den VOGTLÄNDER. "Was sulln mer denn a mochen, uns fröcht ja kaner". Die Thematik ist dabei gleich, immer das gleiche Spiel. Man könnte das als eingetragenes Markenzeichen nehmen und die Sache mit dem albernen Schild für Plauen wäre auch vom Tisch, sowie die farbliche Gestaltung wäre auch nicht mehr von Bedeutung. Man pfeift finanziell aus dem allerletzten Loch. aber .............und hier darf jeder selbst nachdenken. Viel Spaß dabei.
    Vom beratenden Bürger ist dazu auch nichts zu hören, oder ist er gar der erste Azubi.

  • 23
    2
    Tauchsieder
    07.11.2020

    Ums mal mit "Major Tom" (P. Schilling) zu sagen: "- Dann hebt er ab und völlig losgelöst .... .-".

  • 33
    1
    emzima
    07.11.2020

    Hoffendlich kann jemand den Wahn von Herrn Keil stoppen. Es gibt bestimmt wichtigere Anschaffung. Zivilschutz, Feuerwehr, usw.