Heimateck zeigt Handgemachtes aus Pausa und Umgebung

Was man alles häkeln und klöppeln kann: Von Blaubeertorte bis Spongebob zeigt die neue Ausstellung des Heimatvereins Pausa Exponate. Heute öffnet die Ausstellung mit Schauvorführungen.

Pausa.

Alle Hände voll zu tun hat Sieglinde Schönfelder vom Pausaer Heimatverein. Ihr obliegt es, alle Exponate der neuen Ausstellung im Heimateck, dem Domizil des Vereins, so zu richten, dass das jeweils Besondere zur Geltung kommt. Alle Ausstellungsstücke vereint, dass sie per Hand und mit viel Liebe zum Detail hergestellt wurden. Dass sie Unikate sind und vom liebsten Hobby ihrer insgesamt 15 Besitzer zeugen.

Da wären die Klöppelarbeiten zu nennen, die einen breiten Raum einnehmen. "Die Klöppelgruppe trifft sich regelmäßig in unserem Haus", sagt Sieglinde Schönfelder. Was hätte da wohl näher gelegen, als die Klöppelfrauen und -kinder anzusprechen, ihre schönsten Stücke öffentlich zu zeigen? Eine Blaubeertorte, Ohrringe und ein Bild mit dem Spongebob - alles in Klöppeltechnik gefertigt - von Karin Heinritz oder geklöppelte Schmetterlinge und ein Drache von Anna Seidemann. Die zehnjährige Anna-Lena Flach ist mit einer Tasche, in Klöppeltechnik verziert, vertreten. Von Ulrike Burkhardt aus Pausa, als Internistin in Plauen tätig, stammen Klöppel- und Häkelspitzen. Petra Haustein zeigt dreidimensional geklöppelte Arbeiten.

Witzige Keramikfiguren hat Hannelore Kneisel aus Plauen der Schau zur Verfügung gestellt. "Wir kennen uns durch den Plauener Kunstverein, haben das gleiche Hobby", erklärt Sieglinde Schönfelder die Verbindung. Farbige Häkeldecken, in besonderer Technik gearbeitet, hat Helga Bachmann aus Pausa ins Heimateck gebracht.

Metall hingegen ist das Metier von Karsten Kuhles. Der Pausaer stellt Messingleuchter, Krüge und Kannen aus. Mit besonderen Schmuckarbeiten sind die Pausaerinnen Katrin Rossner-Peikert und Manuela Neuparth sowie Bianca Hallebach-Krauße aus Plauen vertreten. "Es ist unsere zweite Ausstellung in diesem Jahr", so Sieglinde Schönfelder. "Wir stellen aus den eigenen Reihen aus. Aus Pausa und Umgebung. So kamen wir auch auf den Titel ,Handgemacht'".

Schauvorführungen umrahmen die Ausstellung: Heute zeigt Katrin Rossner-Peikert, wie sie handgestrickte Ketten herstellt. Außerdem demonstriert sie die japanische Schmiedetechnik "Mokume gane". Am Sonntag, 11. September, führt Petra Haustein das alte Handwerk der Klöppelkunst vor.

Die Eröffnung des Ausstellung "Handgemacht" findet heute, 14 Uhr im Heimateck Pausa, Neumarkt 3a, statt. Die Ausstellung ist bis 18. September, jeweils an den Wochenenden von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...