Herztag im Klinikum

Am Samstag Aktionen und Vorträge rund ums Herz

Plauen.

Zum zwölften Mal lädt das Plauener Helios Vogtland-Klinikum für Samstag zu einem Plauener Herztag ein. Er steht in diesem Jahr unter dem Titel "Plötzlicher Herztod - wie kann ich mich schützen?". Dazu werden in der Zeit von 9.30 bis 12.45 Uhr in der Klinik-Cafeteria verschiedene Aktionen und öffentliche Vorträge rund ums Herz organisiert. Der Eintritt ist frei.

Der plötzliche Herztod komme meist nicht ganz so überraschend, wie viele denken. Bei mehr als der Hälfte der Betroffenen kündige er sich Tage oder Wochen vorher durch Symptome wie Brustschmerzen oder Atemnot an, berichtet Dr. Hans Neuser, Chefarzt der Kardiologischen Klinik. Vor allem in der Lebensmitte schlage der Herztod zu, bei Männern häufiger als bei Frauen. 9.30 Uhr begrüßt Dr. Hans Neuser am Samstag auch die Herzsportgruppe Plauen. Danach folgt bis in den Mittag eine kleine Aktions- und Vortragsreihe. (bju)

Programm 9.45 bis 10.30 Uhr, Vortrag "Plötzlicher Herztod - was passiert und könnte es mich treffen?" mit Dr. Hans Neuser; 10.30 bis 11 Uhr, Lebensrettende Sofortmaßnahmen mit Demonstration einer Wiederbelebung durch Oberarzt Martin Lützel von der Zentralen Notfallaufnahme - anschließend praktische Übungen an der Reanimationspuppe; 11.30 bis 11.50 Uhr, Vortrag "Schutz vor dem plötzlichen Herztod" - Lebensstil, Medikamente ... mit Oberarzt Markus Schaller, Klinik für Innere Medizin II; 11.50 bis 12.20 Uhr, "Wie funktioniert einDefibrillator?" mit Oberarzt Gazmend Bardhaj, Klinik für Innere Medizin II; 12.20 bis 12.45 Uhr, Interview mit einem Betroffenen: Leben mit dem Defibrillator. In den Pausen ist eine Führung im Herzkatheterlabor möglich.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...