Hilferuf im Corona-Lockdown: Plauener Gewerbetreibende machen das Licht an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vielen Selbstständigen steht auch im Vogtland inzwischen das Wasser bis zum Hals. In Plauen wurde deshalb die Initiative "Ein Lichtblick für Plauen" ins Leben gerufen. Am Freitagabend gab es die erste Aktion. 

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    fpleser
    06.02.2021

    nur das Licht an reicht nicht, auch nützt es wenig wenn die Zeitung rückblikend darüber berichtet, solche Aktionen müssen überregional angekündigt werden, damit jeder der solche Aktionen für richtig hält und den Händlern beisteht auch dabei sein kann. Mal die Antwort der beiden Politiker abwarten, die Luft ist sehr dünn geworden, man lässt die Händler am ausgestreckten Arm verhungern.

  • 3
    0
    Plauenerin
    06.02.2021

    Ein hin und her, erst sollen wir das Licht aus machen wegen Klima, jetzt wirds angemacht.auch noch mit Frau Magwas Seltsam. Ist das klimakonform?

    Was genau möchte denn Frau Magwas und Herr Zenner da machen? Von Licht anmachen Aktionen wird wohl nichts passieren, da muss Frau Magwas schonmal eher bei ihrer Chefin anklopfen um etwas zu erreichen.

  • 3
    0
    Plauenerin
    05.02.2021

    Was genau möchte denn Frau Magwas und Herr Zenner da machen? Von Licht anmachen Aktionen wird wohl nichts passieren, da muss Frau Magwas schonmal eher bei ihrer Chefin anklopfen um etwas zu erreichen.