Historischer Rundgang auch per App

Kulturweg der Vögte findet großen Zuspruch

Mylau/Asch.

Im westböhmischen Asch/Aš können seit dem Wochenende Besucher per App auf einen virtuellen Rundgang durch die historische Altstadt in der Zeit um 1900 gehen. Offiziell eingeweiht wurde das Projekt, das im Rahmen des "Kulturweges der Vögte" entstand, während einer deutsch-tschechischen Exkursion. Organisiert hatte die Tour Ulrich Jugel, Projektleiter vom "Kulturweg der Vögte" auf Burg Mylau. Dort soll künftig eines der beiden Informationszentren seinen Sitz haben.

Im Rahmen des Kooperationsprogramms "Freistaat Sachsen - Tschechische Republik 2014 - 2020" waren im September 2016 EU-Mittel in Höhe von insgesamt 1,76 Millionen Euro für das grenzüberschreitende Kulturprojekt bewilligt worden. Elf Projektpartner aus Böhmen, Thüringen und Sachsen haben seither daran gearbeitet, die kulturhistorischen Hinterlassenschaften aus dem Herrschaftsgebiet der ehemaligen Vögte von Weida, Gera und Plauen kulturtouristisch aufzuwerten und sichtbar zu machen.

Das vom Tourismusverband Vogtland unterstützte Vorhaben findet überregional großen Zuspruch, über 30.000 Kulturweg-Flyer gingen bereits weg. (tm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.