Holzgroßhändler über Preisexplosion: "So etwas habe ich noch nie erlebt"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Interview mit Martin Bruns, Geschäftsführer des Plauener Holzgroßhandels Wurzbacher, über explodierende Baustoffpreise, lange Lieferzeiten und frustrierte Bauherren

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    2
    ernstel1973
    15.05.2021

    Glücksritter: Eine vergleichbare Erosion wie in den USA sollten Sie mir in Deutschland bzw. Europa nachweisen.

    Warum die USA die Rodung außerhalb der eigenen Möglichkeiten bevorzugt, sollte ebenfalls einbezogen werden ; )

  • 5
    0
    nordlicht
    14.05.2021

    Mit Zahlen kann ich nicht dienen, aber es gibt sehr viele und wunderschöne Wälder und Naturgebiete, z.B. in Georgia oder Illinoise, das weis ich von meinem Sohn, der zwei mal im Jahr privat in die USA fliegt. Seit Corona natürlich nicht.

  • 9
    8
    Glücksritter
    14.05.2021

    @Neideiteln: Ich versteh leider nicht warum das nichts bringt. Einerseits sieht man hieran das der Eindruck, die USA kahl falsch ist und andererseits wollte ich darauf hinweisen das die Gesamtfläche um ein vielfaches größer ist.
    Aber ich bin froh das es noch mehr Klugscheißer gibt. Deshalb auch von mir einen Daumen hoch. Schönes Wochenende

  • 28
    0
    Neideiteln
    14.05.2021

    @Glücksritter: ganz klares: Häh???

    Es bringt doch nichts, einerseits die prozentualen Anteile von Wald an der Gesamtfläche zu vergleichen, im nächsten Satz aber die absolute Größe der gesamten Waldfläche.

    Freilich haben die USA, absolut gesehen, viel mehr Wald als Deutschland, sie haben ja auch eine viel größere Fläche.

    Relativ gesehen sind beide Länder gleich bewaldet (oder gleich kahl), wie man es nimmt.

    Dass ernstel1973 den Eindruck hatte, die USA sei kahler als Deutschland, liegt vielleicht daran, dass er nur die kahlen Flächen kennt. Und das ist natürlich ein Trugschluss.

  • 31
    10
    Glücksritter
    14.05.2021

    @ernstel1973: Waldfläche USA 33,9%, Deutschland 32%
    Insgesamt hat die USA 27x soviel Wald wie Deutschland.
    Niemand mag Klugscheißer, aber ab und an macht es Spaß.

  • 54
    1
    Tauchsieder
    14.05.2021

    Globalisierung, Globalisierung, ............ !
    Dort wo am billigsten produziert und/oder der höchste Preis bezahlt wird geht die Ware hin, oder kommt die Ware her. Ein einfaches, kapitalistisches Prinzip.

  • 30
    10
    ernstel1973
    14.05.2021

    Da werden wir bald so kahl aussehen wie die USA.