Hospizverein Vogtland sucht Helfer

Ein neuer Lehrgang beginnt im Januar

Reichenbach.

Der Hospizverein Vogtland hat für Januar einen neuen Hospizhelferkurs geplant.

Solche Kurse finden schon seit fast 20 Jahren statt. Koordinatorin Birgit Jung: "Es ist keine Voraussetzung, dass ein Kursteilnehmer sich anschließend ehrenamtlich beim Verein engagiert." Zurzeit verfügt der Verein über mehr als 40 aktive ehrenamtliche Hospizhelfer.

Der Kurs dauert fünf Monate für die theoretische Ausbildung und zwei Monate für das anschließende Praktikum mit wöchentlichem Besuchsdienst. 100 Stunden Theorie werden absolviert. Neben den Treffen in der Woche sind zwei Wochenenden mit Supervision vorgesehen. Zu den Themen gehören Sterben, Tod, Trauer, Kommunikation mit Schwerstkranken, Sterbenden und Angehörigen. Elke Göbel, die die Qualifikation 2001 absolviert hat, sagt: "Man lernt Empathie und sich in den anderen hinzudenken und zu -fühlen."

Für den Vereinschef Robert Herold sind die Lehrgänge die Voraussetzung, um Hospizhelfer für die Arbeit zu qualifizieren: "Die Weiterbildung hört mit dem Lehrgang nicht auf. Es gibt die Gruppenabende in Auerbach und Reichenbach, zu denen wir auch Fachkräfte einladen." (pstp)

Anmeldungen beim Hospizverein Vogtland: Reichenbach, Nordhorner Platz 1 (Begegnungsstätte), Telefon 03765 612888 und 0174 7125976 (Dienstag, 9-15 Uhr, Donnerstag, 15-18 Uhr) oder Auerbach, Bebelstraße 13, Telefon 03744 3098450 und 0174 7125976 (Dienstag, 15-18 Uhr, Donnerstag, 9-12 Uhr).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...