Jößnitzer wollen Straßensanierung durchsetzen

Ortsteilvertreter will zur Plauener Stadtratssitzung aktiv werden - Plauensche Straße im schlechten Zustand

Jößnitz.

In der Dezember-Stadtratssitzung will sich ein Vertreter des Jößnitzer Ortschaftsrates um die zeitigere Sanierung der Plauenschen Straße bemühen. Der Widerspruch gegen die Verschiebung des Projekts soll begründet werden. Das hat Ortsvorsteher Michael Findeisen mitgeteilt. Die Trasse in Richtung Plauen und teilweise auch der Fußweg befinden sich in einem schlechten Zustand. Dennoch wurden die Arbeiten in den vergangenen Jahren aus finanziellen Gründen immer wieder aus dem Haushalt herausgenommen. Das wollen sich Bürger im Ort nicht länger bieten lassen. Ihr Protest ist in den vergangenen Wochen gewachsen, sagte der Ortschef. Den Einwohnern gehe es um die Erhaltung der Haupttrassen in Jößnitz. Mehrere Stadträte hatten bereits im Oktober angekündigt, die Jößnitzer zu unterstützen. (pa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...