Kaleidoskop des Ortes in der Kapelle Neuensalz

Familienforscherin hat Fotos und mehr im Gepäck

Neuensalz.

"Geschichten, die das Leben schreibt" nennt sich eine Veranstaltung am Freitag, 19 Uhr, in der Kapelle Neuensalz. Dabei handelt es sich um ein unterhaltsames Kaleidoskop von Fotos und Filmaufnahmen aus der ereignisreichen Geschichte des Talsperrenortes.

Die gebürtige Neuensalzerin Andrea Harnisch - sie ist eine geborene Stowasser -, die als langjährige Familienforscherin weit über die vogtländischen Grenzen hinaus bekannt ist, werde an dem Abend aus ihrer umfangreichen Foto- und Filmsammlung Bekanntes und Unbekanntes vorstellen, heißt es seitens der einladenden Gemeinde Neuensalz. Das Material stamme vorwiegend aus den 1950er- und -60er Jahren. "Sicher bietet sich durch die reiche Anzahl an Bildmotiven und Filmmaterial für alle die Gelegenheit, sich selbst, Verwandte oder ehemalige Einwohner wiederzuerkennen", so die Veranstalter.

Erst Anfang Februar hatte sich nach monatelanger Vorbereitung der Verein "Kapelle Neuensalz" gegründet. Seine Mitglieder wollen den markanten Sakralbau wieder mit Leben füllen. Einst gehörte das Gebäude zur Vogtland Kultur GmbH. Die Gemeinde erwarb es im Vorjahr zurück. (sasch)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...