Kaputte Fenster: Es regnet rein

Plauen.

Stimmt es, dass die Stadt kein Geld hat für die dringend notwendige Wintersicherung der Hempelschen Fabrik in der Elsteraue? Das wollte Erik Holtschke (SPD) im jüngsten Kulturausschuss des Plauener Stadtrates wissen. Wie viele seiner Kollegen erhalte auch er regelmäßig Bürgeranfragen. Im Rahmen dessen sei er darauf hingewiesen worden, dass der Holzfußboden durch Nässe beschädigt werde. Denn durch kaputte Fenster würde es reinregnen. Peter vom Hagen, Chef der Gebäude- und Anlagenverwaltung, erklärte, dass das Dach gesichert sei. Für neue Fenster sei im Moment jedoch kein Geld geplant. "Wir wollen ja auch nicht doppelt bezahlen", so Kulturbürgermeister Steffen Zenner (CDU). Zuletzt war mit der Sanierung des historischen Gebäudes begonnen worden. Doch die Arbeiten gerieten ins Stocken. Es deute sich jedoch eine Lösung an, sagte Baubürgermeisterin Kerstin Wolf (parteilos) am Rande eines Pressegesprächs. (sasch)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.