Kein generelles Böllerverbot im Vogtland

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In mehreren kreisfreien Städten in Sachsen sowie im Erzgebirgskreis darf zu Silvester kein Feuerwerk abgebrannt werden. Die Verantwortlichen im Plauener Landratsamt halten eine solche Regelung für unnötig.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 11
    0
    kopfschuettler1
    30.12.2020

    Bei diesem Landrat nicht anders zu erwarten. Der wird auf seinem Balkon sitzen, von seiner Drohne SEIN Feuerwerk beobachten lassen und dabei eine gute Tasse Kaffee aus seiner neuen teuren Kaffeemaschine trinken. Corona bleibt im alten Jahr zurück! Wofür haben wir überhaupt einen Landrat? Ich habe von ihm noch nichts Großes zu Corona gehört, ich höre nur das Bettelgestöhne um Gelder für einen maroden ÖPNV!

  • 14
    12
    kgruenler
    29.12.2020

    Unverantwortlich! Gerade hier in der Region fahren doch die ganzen Knallköppe nach Tschechien und holen sich dort Ihre Sprengkörper, um sich dann zu Silvester die Gliedmaßen abzusprengen und allen anderen mit Feinstaub und Lärm auf den Keks zu gehen.
    Konsequent wäre es, wenn alle Krankenhäuser und Ärzte solchen Verstümmlern die Behandlung verweigern würden. Leider geht das nicht.
    Der Landkreis handelt echt grob fahrlässig!