Kein Ufo am Tannenhaus Schöneck, sondern Tennis unterm Dach

Eine Traglufthalle, die abends beleuchtet ist und Betrachtern von der Straße aus wie ein Ufo erscheint, steht seit wenigen Tagen neben dem im vergangenen Jahr wiedereröffneten Tannenhaus-Hotel in Schöneck. Nach den Worten von Bürgermeisterin Isa Suplie (CDU) handelt es sich dabei um die Überdachung für den Tennisplatz, die von Oktober bis Ostern das Spielen ermöglichen soll. Das Projekt ist Teil des 2018 zwischen der Stadt und der Schönecker Firma GK Software geschlossenen Vertrages zur Ergänzung des Tannenhaus-Bebauungsplanes. Der Stadtrat Schöneck hat dazu unlängst die letzten Details behandelt. Eine der dabei noch offenen Forderungen seitens des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr ist der Bau eines Fußweges zwischen dem Kreisverkehr am Ifa-Ferienpark Hohe Reuth/Parkhaus und dem Tannenhaus. Über das Vorhaben wird nach den Informationen der Bürgermeisterin noch verhandelt. (tm Foto: Tino Beyer)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...