Kino-Renovierung vorerst gestoppt

Plauen.

Wegen der wirtschaftlichen Folgen aufgrund der Einstellung des Spielbetriebes musste das Plauener Capitol-Kino die während der Zeit der geplanten Fußballweltmeisterschaft in diesem Jahr vorgesehene Renovierung im Haus an der Bahnhofstraße stoppen. "Ich konnte die Bestellung der neuen Sitze in letzter Minute rückgängig machen", berichtet Geschäftsführer Stefan Schmalfuß. Die Corona-Pandemie habe das Unternehmen und dessen Pläne in Plauen um ein bis zwei Jahre zurückgeworfen. Man habe sich vor der Verbreitung des Erregers in einer wirtschaftlich guten Lage befunden, sagte er. Das Plauener Kino hat inzwischen wieder geöffnet und lädt täglich mit mehreren Vorstellungen zum Filmbesuch ein. (pa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.