Kirchenarbeit läuft immer mehr übers Internet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Kirchgemeinde Jocketa nimmt Gottesdienste auf - Neue Wege in Coronazeit

Jocketa.

Auch Kirchgemeinden müssen in der Coronapandemie ihre Arbeit einschränken, Angebote überdenken und neue Wege gehen, um mit den Kirchenmitgliedern in Kontakt zu bleiben. "Die Gemeindevertretung der Kirchgemeinde Jocketa hat die Empfehlung der Landeskirche Sachsen aufgegriffen, andere Formen des Glaubenslebens statt regulärer Präsenzgottesdienste anzubieten", berichtet beispielsweise Christiane Seidel. Bereits für die Weihnachtszeit wurden Videos der Christvespern erstellt und waren dank Unterstützung des Pöhler Eventmanagers Thomas Hergert online zu sehen. Im Internet übertragen wurde zu Jahresbeginn auch die Ersatzveranstaltung für das traditionelle Neujahrskonzert - eine musikalische Andacht mit einem Streichquartett, einem musikalischen Gruß des Ehepaares Radun und dem geistlichen Wort von Pfarrer Engler. Das Ergebnis ist sowohl direkt bei Youtube als auch über die Website der Kirchgemeinden Limbach und Jocketa abrufbar. "Seit Januar sind mehrere Video-Gottesdienste mit unterschiedlicher auch musikalischer Gestaltung in kleiner Form aufgenommen worden und stehen ebenfalls online zur Verfügung", berichtete Seidel. Im Februar können jeden Sonntag Gottesdienste aufgerufen und zu Hause mitgefeiert werden. "Dabei unterstützen uns neben den hauptamtlichen Mitarbeitern und dem unermüdlichen Thomas Hergert mit großem Engagement und Kreativität zahlreiche Musiker, wofür wir sehr dankbar sind", so Seidel. So ist zum Beispiel am 7. Februar ein Streicherduo zu erleben, für den 14. Februar wird eine Fastnachtsausgabe mit Überraschungen vorbereitet, und auch für den 21. und 28. Februar sind besondere Gottesdienste geplant. "Wir möchten auf diese Weise möglichst vielen Gemeindegliedern und Interessierten darüber hinaus Stärkung, Freude, Hoffnung und Ermutigung vermitteln und unseren kleinen Beitrag zur Versöhnung in unserer Gesellschaft leisten", so Seidel. (bju)

www.kirchgemeinde-limbach.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.