Kleines Dorf ganz groß: Zum Jubiläum gibt es einen Umzug

Cunsdorf ist ein kleines Dorf an der B 92 zwischen Elsterberg und Plauen. Ab dem heutigen Freitag feiert der Ort sein 625-jähriges Bestehen. Die Einwohner haben ein Festprogramm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann.

Cunsdorf.

Am Wochenende feiern die Cunsdorfer das 625. Jubiläum der Ersterwähnung ihres Ortes. Dafür haben sich die Gastgeber einiges einfallen lassen. Das meiste passiert am Samstag. "Zum Festumzug ist das halbe Dorf unterwegs", weiß Mitorganisatorin Sabine Krebs vom Brauchtumsverein. Angekündigt sind mehr als 20 Bilder.

Im Vorfeld haben die Einwohner viele Sachen und Gerätschaften von anno dazumal zusammengetragen. Ab 14 Uhr setzt sich der Umzug mit Kind und Kegel in Bewegung. Erwartet werden rund 60 Teilnehmer. Bereits eine Stunde vorher startet der Festbetrieb. Rund um die historische Viehwaage werden alte Landmaschinen ausgestellt. Ein Rundgang durchs Dorf lohnt sich: Häuser und Grundstücke sind fürs Fest herausgeputzt. Die ehemalige Schmiede, Post und Schneiderei werden nicht zu übersehen sein.


Die Historie des Ortes wird bereits am heutigen Freitagabend ab 18 Uhr im Festzelt am Feuerwehrhaus näher beleuchtet. Zu dieser Veranstaltung sind Einheimische sowie geladene Gäste willkommen. Während einer Präsentation von Fotos aus früheren Zeiten können die Cunsdorfer in Erinnerungen schwelgen. Bis 1952 war der Ort immer unter sächsische Verwaltung. Danach wurde er dem Bezirk Gera zugeschlagen. Seit 1995 ist Cunsdorf wieder bei Sachsen. Im Dezember 2000 gründete sich der Verein zur Förderung der Ortsfeuerwehr Cunsdorf und des ländlichen Brauchtums. Die jährlich stattfindenden Dorffeste sind auch im Umland inzwischen bestens bekannt.

An den Vorbereitungen zum Jubiläum beteiligte sich auch der Ortschaftsrat. Im Festkomitee wurden Aufgaben verteilt. "Im November vorigen Jahres sind wir erstmals zusammengekommen", blickt Sven Haller zurück. Der Elsterberger Stadtrat (AHL) wohnt nicht weit vom Festgelände.

Im 1394 erstmals erwähnten Dorf leben aktuell 140 Einwohner. In der jüngeren Vergangenheit haben sich im Ort wieder junge Leute ihren Lebensmittelpunkt aufgebaut. Davon zeugen auch 30 Kinder, die in idyllischer Umgebung aufwachsen können.

Die Vorfreude auf die Sause ist groß bei allen Beteiligten. Am Samstag wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Besten Überblick können sich Besucher in luftiger Höhe von einer Kran-Gondel aus verschaffen. Bei Kaffee und Kuchen beginnt 15 Uhr eine Modenschau. Viel Spaß erwartet Jubiläumsgäste auch beim Galgenkegeln, Milchkannenzielwurf, Ponyreiten, an der Bastelstraße oder beim Stockbrotbacken haben. Die Line Dancer aus Elsterberg treten auf. Zudem locken Verkaufsstände. Bevor am späteren Abend DJ Matthias Ott die Party-Regie übernimmt, gibt die Schalmeienkapelle Bernsgrün den Ton an.


Festprogramm am Samstag

13 Uhr Beginn des Festbetriebes

14 Uhr Festumzug

15 Uhr Modenschau mit Verkauf

16 Uhr Line Dancer Elsterberg

18.30 Uhr Auswertung Galgenkegeln

19 Uhr Verlosung Tombola-Preise

20.30 Uhr Schalmeienkapelle Bernsgrün, danach Tanz im Festzelt mit DJMatthias Ott und Showeinlage

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...