Körperverletzung - Reichenbacher muss ins Gefängnis

Reichenbach/Zwickau.

Weil er seine Freundin verletzt und beleidigt hat, muss ein 33-jähriger Reichenbacher für elf Monate ins Gefängnis. Dies teilte Altfrid Luthe mit, Sprecher des Landgerichts in Zwickau. Nachdem der Mann gestern seine Berufung zurückgezogen hatte, wurde ein Urteil des Auerbacher Amtsgerichts vom 24. August gegen ihn rechtskräftig. Der 33-jährige Mann war verurteilt worden, weil er im Juli dieses Jahres seiner Freundin ein Getränk über den Kopf geschüttet hatte. Anschließend drückte er eine Zigarette in ihrem Dekolleté aus und fügte ihr so schmerzhafte Brandverletzungen zu. Später beleidigte der 33-Jährige sie am Telefon. Da der Reichenbacher bereits über ein umfangreiches Vorstrafenregister verfügt, wurde die Strafe in seinem Fall nicht zur Bewährung ausgesetzt. (nie)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...