Kommunalpolitiker erhalten mehr Geld

Plauen.

Die Entschädigungssatzung für die ehrenamtlichen Stadt- und Ortschaftsräte Plauens sowie die sachkundigen Einwohner in Ausschüssen des Stadtrates soll überarbeitet werden. Das hat Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) angekündigt. Bereits im neuen Jahr soll es demnach mehr Sitzungsgeld für die ehrenamtlichen Tätigkeiten der Bürgervertreter geben. Auch das Geld, das Stadtrats-Fraktionen für ihre Arbeit erhalten, soll laut OB erhöht werden. Eine höhere Aufwandsentschädigung bahnt sich auch für die Abgeordneten im Kreistag an. Der Entwurf einer neuen Satzung war dort zuletzt unter Hinweis darauf vertagt worden, dass im gesamten Freistaat Sachsen die Entschädigung für Ehrenamtliche neu geregelt werden soll . (sasch/us)

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    Tauchsieder
    11.12.2019

    So ist das halt, die Einen diskutieren ewig und fordern eine Erhöhung des Mindestlohns und die Anderen gehen mit der Erhöhung ihrer Pauschale mit "gutem" Beispiel voran.
    Die Politik ist halt in allem ein Vorreiter, drum möchte ich meinen Kommentar mit folgendem Heine-Spruch beenden: - "Vertrauet eurem Magistrat der fromm und liebend schützt Euch und den Staat. Durch huldreich hochwohlweisen Walten, euch ziemt es stets das Maul zu halten“ -.

  • 3
    3
    kgruenler
    10.12.2019

    Ja, Wahnsinn! Jetzt werden alle reich. Pro Teilnahme an einer Sitzung erhielt man bisher 30 Euro, künftig sind es wohl 50 Euro. So kommen immense Summen zusammen, wenn man bedenkt, dass alle paar Wochen mal eine Sitzung stattfindet.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...