Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Plauen.

Nach den Bränden in einem Wohnhaus an der Schildstraße und im rechten Szene-Laden an der Jößnitzer Straße sind Kriminalbeamte dabei, die Spuren auszuwerten. Ergebnisse liegen noch nicht vor, so Polizeisprecher Christian Schünemann von der Polizeidirektion Zwickau. Aber auch bei dem Feuer in der Schildstraße lasse sich ein technischer Defekt als Ursache ausschließen: "Wir gehen von Brandstiftung aus." Unklar sei, ob jemand mit Absicht Feuer gelegt hat. Es war kurz vor Weihnachten im Treppenhaus ausgebrochen. Zum Anschlag auf den Szeneladen "Oseberg" ermittelt das Landeskriminalamt wegen eines politischen Hintergrundes. Details zur Brandentstehung nennt Sprecherin Kathlen Zink nicht, da es sich um Täterwissen handle. (manu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...