Künftig nur noch Kultur im Pausaer Bürgerhaus

Stadtrat legt per Beschluss neue Nutzung fest - Spendenaktion angelaufen

Pausa.

Dass das Pausaer Bürgerhaus "Alte Turnhalle" zukünftig nur noch für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden darf, hat der Stadtrat Pausa-Mühltroff in seiner jüngsten Sitzung per Beschluss festgelegt. Es herrschte Handlungsbedarf.

Es hatte zuvor Befürchtungen gegeben, dass das Bürgerhaus eventuell gar nicht mehr öffnen könnte. Dabei ging es um den Brandschutz im Haus. Um diesen auch zukünftig gewährleisten zu können, muss die Stadt allerdings in den Brandschutz investieren. Es wurde bereits ein Spendenkonto eingerichtet. Momentan sind 430 Euro darauf, machte Bürgermeister Michael Pohl (CDU) den Spendenstand zur jüngsten Stadtratssitzung öffentlich. "Wir brauchen bis Ende des Jahres 3000 Euro." Dies ist Grundvoraussetzung, um erst einmal den Bauantrag für die Brandschutzbestimmungen, die erfüllt werden müssen, zu stellen. Dies muss bis Jahresende realisiert sein. Danach hat die Kommune drei Jahre Zeit, die gesetzlichen Anforderungen an den Brandschutz zu realisieren.

Mit Spenden soll die Investition verwirklicht werden, da auch die Sanierung des Bürgerhauses (Schützenhaus) in Mühltroff ausschließlich über Spenden und einen Verein läuft. Im Sinne der Gleichberechtigung soll die Verfahrensweise auch fürs Pausaer Bürgerhaus gelten. Die Kommune selbst kann keine Eigenmittel ob ihrer klammen finanziellen Lage aufbringen, auch wenn Fördermittel möglich wären, machte Bürgermeister Michael Pohl deutlich.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...