Ladestation für E-Autos eingeweiht

Elsterberg.

Auf dem Elsterberger Markt ist am gestrigen Mittwoch die neue Ladestation für Elektroautos eingeweiht worden. Die Ladesäule wurde von der Teag-Netztochter TEN Thüringer Energienetz errichtet und ist bereits seit einigen Tage in Betrieb. Bei der Ladesäule handelt es sich um ein Standard-Modell mit zwei Ladepunkten. Es können so bei Bedarf zwei Fahrzeuge gleichzeitig tanken - als Ladeleistung stehen zweimal 22 Kilowatt zur Verfügung. Ein E-Mobil wie beispielsweise der Renault Zoe - derzeit Deutschlands meistverkauftes Elektro-Auto - kann so innerhalb von zwei Stunden vollständig geladen werden. Die Ladesäule akzeptiert alle gängigen Ladekarten, beispielsweise die der großen Autohersteller. Auch mit einem Smartphone kann der Ladevorgang über QR-Code gestartet werden. Die Ladesäule in Elsterberg rechnet exakt den getankten Ladestrom ab. Bis vor Kurzem erfolgte an solchen Säulen die Abrechnung noch über Pauschalen. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.