Landratsamt will Pendler unterbringen

Beratungsergebnisse des Krisenstabs veröffentlicht

Plauen.

Im Vogtlandkreis sollen tschechische Arbeitnehmer, die hier trotz der Coronakrise weiter ihrer Arbeit nachgehen wollen, vorübergehend untergebracht werden können. Tschechien hat die Grenze inzwischen auch für Pendler geschlossen. Das Landratsamt bemüht sich jedoch bereits seit der vergangenen Woche um eine Organisation von Unterbringungsmöglichkeiten. Das geht aus einer Mitteilung der Kreisbehörde hervor. Darin informiert sie über Ergebnisse einer Sitzung des Infektionsschutzkrisenstabes. Das Gremium hatte am Dienstag voriger Woche getagt. Die "Freie Presse" bat um Auskunft zu den Ergebnissen. Seit Dienstagabend dieser Woche liegt eine Mitteilung der Kreisverwaltung dazu vor.

Ein Thema war demzufolge die (inzwischen vollzogene) Inbetriebnahme von Portalpraxen für Abstrichtests auf den neuartigen Coronavirus. Das Landratsamt weist darauf hin, dass die Behandlung dort nur nach Überweisung durch den Hausarzt erfolgt. Vertreter einzelner Kliniken berichteten zu von ihnen geschaffenen Möglichkeiten zur Aufnahme von Covid-19-Patienten. Der Rettungszweckverband Südwestsachsen hat zudem einen Fahrdienst für betroffene Patienten eingerichtet. Dieser ist täglich von 8 bis 16 Uhr im Dienst.

Zur Gewährleistung der Pflege sowohl im stationären als auch ambulanten Bereich soll zusätzliches Personal bei Pflegefachschulen angefragt werden. Auch Reha-Kliniken könnten im Bedarfsfall einbezogen werden, heißt es weiter.

Dem gebildeten Krisenstab zur Seuchenbekämpfung gehören Mitarbeiter der Kreisverwaltung, Vertreter weiterer Behörden sowie von Feuerwehr, Polizei, Krankenhäusern der Region und des Rettungszweckverbandes an. Am heutigen Donnerstag tritt der Krisenstab erneut zusammen. Danach sollen Informationen "zeitnah" erfolgen, heißt es aus der Kreisbehörde.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.