Liebau: Stromhäuschen verwandelt sich in historischen Wegweiser

Ein farbenfroher Hinweis auf historische Besonderheiten des Pöhler Ortsteils Liebau ist aus dem Stromhäuschen bei der Ruine geworden. Der Plauener Künstler André Wolf hat eine wichtige Persönlichkeit darauf verewigt: "Der sogenannte nackte Krieger von Liebau ist zu sehen sowie ein Ritter", erklärte er. Beim nackten Krieger handelt es sich um den Fund eines Mannes in einem Grabhügel, auch sein Messer und eine Speerspitze sind zu sehen. "Er soll nackt in den Krieg gezogen sein", so Wolf. Dazu kommt die Figur eines Ritters. "Er symbolisiert die Zeit der Vögte", sagt der Künstler. Das passt zum "Kulturweg der Vögte", der in gut einem Jahr Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter in Thüringen, Sachsen, Bayern und dem Egerland verbinden soll. Mittendrin: das künftige kulturhistorische Zentrum Liebau.em

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...