Linke erfreut über Eisbahn-Idee

Plauen.

Die Plauener Stadtratsfraktion der Linken zeigt sich erfreut, "dass endlich wieder Bewegung in die schon seit Jahren vorhandene Idee einer Eislaufbahn im Plauener Stadtzentrum gekommen ist", so Chefin Petra Rank per Pressemitteilung. Sie betont, dass bereits Ende 2017 ihre Fraktion diese Idee aufgegriffen hatte.

Rank erinnert daran, dass das Thema mehrfach im Ausschuss für Kultur und Sport diskutiert worden war. Bislang fehlten ein Betreiber und ein geeigneter Ort, so lautete die Auskunft der Stadtverwaltung. Deshalb lag die Idee auf Eis. "Dass sich eine Eislaufbahn lohnt und auch die Innenstadt beleben kann, haben uns andere Städte, die schneller waren, gezeigt und vorgemacht", meint Rank. Die Kunsteisbahn am Oelsnitzer Freibad spürt großen Zuspruch. Die Stadt musste nach dem Kassensturz zum Saisonende aber auch 84.000 draufzahlen. In Auerbach wird indes im Zentrum eine kleine Kunststoffbahn betrieben. Eine solche ist jetzt auch für Plauen im Gespräch. "Für die Aufwertung des Weihnachtsmarktes sollten alle Beteiligten an einem Strang ziehen und Wege finden, dieses Vorhaben umzusetzen", erklärt Rank. (nij)

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Tauchsieder
    12.12.2019

    Es ist doch schön, dass parteiübergreifend der Vorstoß von Frank Schaufel von der AfD zur letzten Sitzung im Sportausschuss auf offene Ohren gestoßen ist. Was im Bund scheinbar nicht geht, scheint hier im kleinen zu funktionieren.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...