Lokalspitze: Ba-Ba-Banküberfall

Dramatische Szenen haben sich am Donnerstag, kurz nach Mittag, an der Auerbacher Sparkasse abgespielt: Mehrere Mannschaftswagen der Polizei fuhren vor - es war Überfall-Alarm ausgelöst worden. Zum Glück stellte sich schnell heraus: Das war ein Versehen. Offen bleibt die Frage: Hat ein Mitarbeiter kurzzeitig geträumt und den Knopf gedrückt, weil jemand mit Maske hereinkam - was ja in der guten alten Zeit nur Bankräuber taten? Oder gab es Alarm, weil ein selbst ernannter Querdenker demonstrativ ohne Maske das Geldinstitut betrat - als potenzieller Virus-Attentäter? Es sind verrückte Zeiten... (bap)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.