Lokalspitze: Tierisches Vergnügen

Monatelang war ich die einzige, die mein Auto nutzte. Doch als ich dieser Tage einstieg und durch die Frontscheibe schaute, entdeckte ich nach langer Zeit wieder Schlammspuren. Die sind ein Zeichen dafür, dass des Nachts mindestens ein Marder über mein Fahrzeug robbt und die Scheibe als Rutschbahn vom Dach herunter nutzt. Na, vielleicht hat ja die Wald- und Wiesenpolizei die Corona-Regeln auch gelockert, und die Tiere haben wieder Ausgang. Ich gönne ihnen das nächtliche Vergnügen, so lange sie mein Auto nur zum Klettern und Rutschen nutzen und keine Kabel im Motorraum durchknabbern. (vim)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.