Lokalspitze: Zahnlückenpubertät

Hausärzte, Professoren und Richter genießen den größten Respekt. Das hat die Konrad-Adenauer-Stiftung bei einer Umfrage herausgefunden. Wie auch Pfarrer, Lehrer und Politiker befinden sich Journalisten derzeit am anderen Ende der Skala. Das habe ich neulich am eigenen Leib in der Familie zu spüren bekommen. Als ich dem Siebenjährigen erklären wollte, warum er sein Essen gut kauen solle, schaltete er komplett auf Durchzug und entgegnete: "Papa, du weißt so was nicht richtig. Du bist nur ein Zeitungsmann." Ich hoffe, dass da keine Fundamentalkritik am Berufsstand dahinter steckt, sondern die Zahnlückenpubertät. (urm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...