Mauerwerksanierung wird fortgesetzt

Elsterberg.

Zwischen dem Ehrenmal und dem Vereinsturm werden mit der Sanierung der nördlichen Umfassungsmauer die Arbeiten zur Generalsanierung der Elsterberger Burgruine fortgesetzt. Das beschloss der Bauausschuss am Montagabend einstimmig. Dazu soll auch die Außenmauer zwischen Ehrenmal und dem Turm mit Wasserwerk und Bauernstube (links am Haupteingang) saniert werden. Die Arbeiten kosten rund 352.300 Euro. Ausgeführt werden diese von der Firma Spesa aus Roßwein. "Die Kosten liegen im geplanten Rahmen", erklärte dazu Bürgermeister Sandro Bauroth (FDP). Er berichtete den Ausschussmitgliedern, dass die Firma abrufbereit sei, um mit den für fünf Monate vorgesehenen Arbeiten unverzüglich zu beginnen. (jst)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.