Miss Germany 50+: Schönheitskrone mit Kratzern

Evelyn Reißmann aus Plauen lebt seit acht Monaten als Miss Germany 50+ ihren Jugendtraum. Doch so rosig wie gedacht ist er nicht.

Chemnitz.

Mit Schärpe und Krone repräsentieren, Interviews geben, Fotoshootings - und dabei immer perfekt aussehen. Das ist die Welt, in der sich Evelyn Reißmann bewegt, seit sie im Oktober vergangenen Jahres Miss Germany 50+ wurde. Bereits ein Jahr zuvor hatte sie an den Wahlen teilgenommen und war bis zur Endrunde des Wettbewerbs gekommen. "Ich wollte den Sieg unbedingt, davon habe ich bereits als junge Frau geträumt", sagt die Plauenerin. Allerdings habe ihr damals nach der Wende das Selbstbewusstsein gefehlt, sich solch einem Wettbewerb und der Öffentlichkeit zu stellen. In den bisherigen acht Monaten Amtszeit hat die 53-Jährige viel erlebt und vieles ausprobiert. Auf Messen für die konsumstarken Kunden ab 50 Jahren (Best Ager) hat sie gezeigt, dass Frau bei guten Genen und entsprechender Lebensführung mit Anfang 50 noch wie Ende 30 aussehen kann. Sie gab Interviews für Tageszeitungen, Magazine und Radiosender. Bei der MDR-Talkshow "Riverboot" saß sie in der Runde unter anderen mit der Schauspielerin Cheryl Shepard und dem Starkoch Alexander Herrmann. Einige solcher Kontakte hätte sie gern vertieft. Die Zeit bei diesen kurzen Begegnungen reiche aber nicht aus für mehr.

Medienunerfahren und auch etwas blauäugig hatte sie sich alldem gestellt und dabei die Erfahrung gemacht, dass Schönheit nicht nur wohlwollend aufgenommen wird, sondern auch Anlass für Anfeindungen sein kann. "Mit dieser Intensität hatte ich nicht gerechnet", sagt Reißmann. Beleidigungen der untersten Schublade in den sozialen Medien oder Onlinebeiträgen haben sie erschüttert. Redakteure hatten ihr geraten, die Kommentare nicht zu lesen. Ihren Facebook-Account, der bei einer solch öffentlichen Person auch öffentlich sein sollte, hat sie geschlossen. Sie kommuniziert auf dieser Plattform seitdem nur noch mit Personen, die sie kennt.


Was macht das mit einem? "Es geht sehr nahe und macht sehr traurig, man kann es nicht einfach abschütteln", sagt Reißmann. Die Mehrheit solcher Kommentare liefern Frauen. Neid und Hass seien offenbar groß, die Hemmschwelle in der Anonymität des Internets dagegen eher sehr niedrig. Auch das große Interesse von Boulevardmedien sei nicht immer hilfreich gewesen. Die Trennung von einem Partner fand öffentlich statt. Auch über ihren neuen Partner, der wegen ihrer Bekanntheit zunächst für eine Beziehung sehr skeptisch war, wurde bereits geschrieben.

Nach drei Vierteln ihrer Amtszeit ist Evelyn Reißmann noch nicht amtsmüde. Die Anfragen, so sagt sie, gehen aber zurück. Es zieht langsam wieder Normalität in ihr Leben und das ihrer 17-jährigen Tochter. Die unschönen Seiten der Bekanntheit haben Spuren hinterlassen, die wohl erst nach und nach verblassen werden. Was aber bleibt von den Emotionen, dem öffentlichen Interesse, Kontakten und vielen Chancen? "Ich würde am liebsten meine eigene Kosmetiklinie entwickeln und sie bei einem Shoppingsender verkaufen", sagt die Versicherungsfachfrau. Mit Kosmetik, so sagt sie, kenne sie sich richtig gut aus. Vielleicht arbeitet sie künftig auch als Model bei einer renommierten Agentur. Entsprechende Kontakte gibt es bereits. "Wir öffnen Türen, den Raum betreten müssen die Frauen selbst", sagt Ralf Klemmer, der mit seinem Sohn Max die Miss Germany Corporation führt. Neben der Miss-Germany-Wahl für Frauen zwischen 18 und 39 und der Mister-Germany-Wahl für Männer zwischen 16 und 35 richtet das Familienunternehmen seit acht Jahren auch die Miss Germany 50+ aus. Im Schnitt bewerben sich etwa 700 Frauen um die Krone, die höchste Anzahl waren knapp 1000.

Die meisten Bewerberinnen kommen aus Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Die Jury wählt 60 Frauen für das Halbfinale aus, 20 erreichen das Finale. Ralf Klemmer rechnet durchaus mit noch mehr Kandidatinnen. "Immer mehr Frauen achten auf sich und werden jünger alt."

Bewertung des Artikels: Ø 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen
3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    Lesemuffel
    03.08.2019

    Korr. Teens und Twens

  • 1
    3
    Lesemuffel
    03.08.2019

    Eine hübsche Frau. Ich stelle fest, daß die über 50jährigen den Teens und Teens den Rang ablaufen. Fesch aussehend, geschmackvoll gekleidet, oft eine Augenweide.. (oder Augenweide?) Wie sich junge Leute kleiden konnte man auf den in der FP veröffentlichten Abiklassen Bildern sehen....

  • 4
    0
    CPärchen
    02.08.2019

    Die Frau ist über 50? Wahnsinn! Glückwunsch zu den guten Genen und Gut gemacht zu der Lebensführung, die Sie so jung haben bleiben lassen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...