Mit gut fünf Promille Widerstand geleistet

Oberkotzau.

Außerhalb der Messgrenze des Alkomaten befand sich der Alkoholwert eines 42-Jährigen, der seine Lebensgefährtin am Mittwochnachmittag in Oberkotzau (Landkreis Hof) über längere Zeit beleidigt und bedroht haben soll. Zudem weigerte sich der Mann, die Wohnung der Frau zu verlassen. Die 56-Jährige rief die Polizei zu Hilfe. Beim Eintreffen der Ordnungshüter lag der Oberkotzauer auf der Couch und trank Wein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über fünf Promille. Aufgrund dieses hohen Alkoholwertes sollte der 42-Jährige vom Rettungsdienst behandelt werden, was ihm aber nicht gefiel. Als ihm die Polizisten das Rauchen aus Gründen der Eigensicherung untersagten, ging er auf einen Beamten zu und holte zum Schlag aus. Beide Polizisten wehrten den Angriff ab, legten den Mann am Boden ab und fesselten ihn. Der Rettungsdienst brachte den Mann ins Klinikum Hof, von wo der Patient anschließend aber floh. Polizisten fanden ihn dann am Bahnhof, wo er sich bereits wieder mit zwei Tetra-Pak Rotwein versorgt hatte. Er wurde wegen seines bedrohlichen Gesundheitszustandes erneut ins Krankenhaus eingewiesen. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.