Mockel-Radweg: Studie beauftragt

Adorf/Gettengrün.

Für die Idee eines Radweges auf der früheren Trasse der Bahnstrecke Roßbacher Mockel (Adorf-Roßbach/Hranice) wird eine Machbarkeitsstudie erstellt. Den Auftrag vergab der Technische Ausschuss des Stadtrates für 14.928 Euro an das Ingenieurbüro Sascha Granetzny aus Plauen. Die Studie soll klären, ob die Trasse als Radweg unter der Voraussetzung, nicht asphaltieren zu müssen, denkbar ist. Zudem soll es eine Kostenschätzung geben und Tuchfühlung mit Behörden zu möglichen Naturschutzauflagen aufgenommen werden. Die Studie wird mit EU-Mitteln gefördert. Der Radweg könnte an bestehende Angebote auf tschechischer Seite, aber auch auf fränkischer um Regnitzlosau anknüpfen. (hagr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.