Motorradfans freuen sich auf Neuauflage

Nach zwei Jahren Pause gibt es Anfang Juli in Coschütz wieder ein Goldwing-Treffen. Mit einem veränderten Konzept wollen die "Goldwingfreunde Coschütz" die Tradition fortsetzen.

Coschütz.

Gute Nachrichten für Motorrad-Fans. Im Elsterberger Ortsteil wird es vom 3. bis 6. Juli wieder ein Goldwing-Treffen geben. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Veranstaltung lief einige Jahre unter der Flagge vom Goldwing-Stammtisch Berlin-Brandenburg. Der suchte seinerzeit einen geeigneten Ort für so ein Treffen. Auf dem Gelände neben dem Sportplatz fanden die Goldwing-Liebhaber beste Bedingungen vor. Vor zwei Jahren zogen sie sich aus verschiedenen Gründen zurück.

Nun wollen die "Goldwingfreunde Coschütz" die Tradition fortsetzen. Ronny Preiser zählt zum engeren Kreis des Organisations-Teams. Vor sechs Jahren lockte der Coschützer die Goldwing-Enthusiasten aus dem In- und Ausland erstmals ins Vogtland. "Viele haben sich gewünscht, dass wir das Treffen weiterführen." Bereits jetzt liegen Anmeldungen vor. "Einige reisen wieder mit Wohnmobilen und Zelten an", weiß Gerhild Lorenz. Bei den bisherigen Motorrad-Treffen in Coschütz war sie mit ihrem Getränkehandel-Team immer mit dabei. "Wir haben für den Goldwing-Stammtisch immer alles vorbereitet."


Was das Gelände betrifft, bleibt alles beim Alten. Die Verantwortlichen vom SV Coschütz stellen erneut die Sanitäranlagen mit Duschen zur Verfügung. Dennoch wird einiges anders sein, verrieten die Initiatoren. Sie wollen mit einem veränderten Konzept neu durchstarten. "Auch wer mit einer anderen Maschine dabei sein will, ist herzlich willkommen." Statt eines großen Festzeltes sollen mehrere Pavillons rund um eine Feuerstelle aufgestellt werden. Wenn die Goldwing-Fahrer bei einsetzender Dunkelheit ihre LED-Lichter anknipsen, kommt Feeling auf. "Wir wollen natürlich wieder zu einer Lichtertour einladen."

Bürgermeister Sandro Bauroth (FDP) habe den Veranstaltern seine Unterstützung bei der Vorbereitung des Motorrad-Treffens zugesagt. Derzeit wird am Unterhaltungs-Programm gefeilt. Zum Motorrad-Treffen wird kein Eintritt verlangt. Wer nicht vor Ort im Wohnmobil oder Zelt übernachten will, kann auf Pensionen ausweichen. Die Gastgeber haben einige Adressen parat.

Anmeldungen für das Goldwing-Treffen werden unter Telefon 0171 4035180 und unter der E-Mail-Adresse glorenzgerhild@web.de entgegengenommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...