Mühltroffer wegen Vollsperrung in Sorge

In Mühltroff wird in den Sommer- und Herbstferien die B 282 gebaut. Von offizieller Seite erhielten die Einwohner bislang noch keine Information. Deshalb wurde jetzt ein Antrag gestellt.

Mühltroff.

Der geplante Bau der Durchfahrtsstraße in Mühltroff bereitet den Einwohnern Sorge. "Wir sind aufgeschreckt, weil wir noch keine Informationen dazu bekommen haben", berichtet Adalbert Wunder im Namen vieler. Die Bürger würden auf eine Info-Veranstaltung, eine Versammlung warten, um Genaueres zu erfahren.

"Die Leute rätseln, was passiert, wie kommen sie mit ihren Autos aus ihren Grundstücken, wo kann man sie abstellen, wenn man sie jeden Tag braucht." Etwa um auf Arbeit zu fahren, wenn die Straße voll gesperrt ist. "Es soll keine Ablehnung des Straßenbaues sein, es ist ja wichtig, dass der Flickenteppich verschwindet", sagt der 75-Jährige, der kaufmännischer Exportleiter in einem Elektronikunternehmen und weltweit unterwegs war. So erst kürzlich in Südamerika. Seit 15 Jahren wohnt er mit seiner Frau Karin Wunder im Wisentastädtchen. Sie ist unter anderem im Mühltroffer Sportverein aktiv, und auch dort ist der geplante Straßenbau Gesprächsthema, machen sich die Leute Sorgen, erzählt sie. "Die Leute fragen sich wirklich, wie das werden soll." Wie sollen sie zur Arztpraxis, zum Einkaufsmarkt, zur Post, zum Bäcker oder Fleischer kommen. Und: Wie soll dann der Linienbus auf der Bundesstraße in der Zeit der Vollsperrung verkehren? Vor allem ältere Menschen würden sich sorgen. "Die Meinung der Leute ist, man sollte die Straße - wie in anderen Orten bei Bauarbeiten - einspurig sperren und dann höchstens zwei Tage voll sperren, wenn die Deckschicht aufgebracht wird."


Beim Ortschaftsrat habe er bereits angefragt, so Adalbert Wunder, aber der habe darauf verwiesen, dass er dafür nicht zuständig sei. Die Stadt Pausa-Mühltroff müsste eine Info-Veranstaltung organisieren und einen Vertreter vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr in Dresden dazu nach Mühltroff ins ehemalige Rathaus einladen, wünscht sich der Senior. "Ich habe deshalb einen Antrag an die Stadt gestellt." Die Fragen der Leute müssten beantwortet werden.

Mit der Frage, ob und wann eine Infoveranstaltung in Mühltroff geplant ist, um die Bürger zu informieren, hat sich "Freie Presse" an das Landesamt für Straßenbau und Verkehr in Dresden gewandt: "Die Information der Anlieger erfolgt nochmals im nächsten Amtsblatt der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff und durch eine Postwurfsendung zeitnah vor Baubeginn", erklärt Pressesprecherin Isabel Siebert. "In der April-Ausgabe des Amtsblattes erfolgte bereits eine erste Information. Bezüglich eines gesonderten Termins laufen noch Abstimmungen mit der Stadt Pausa-Mühltroff."

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr teilt weiterhin mit, dass die ausgeschilderte Umleitung insbesondere den weiträumigen Verkehr betrifft. "Für innerörtliche Verkehrsbeziehungen können die vorhandenen kommunalen Straßen genutzt werden", so Siebert. Das gelte, wenn die Bürger beispielweise die Arztpraxis in Mühltroff oder den Einkaufsmarkt, die Post oder andere Einrichtungen erreichen wollen. Auch die Erreichbarkeit der Tankstelle in Mühltroff soll gegeben sein. Der Brandschutz werde ebenfalls gewährleistet; Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge könnten im Havariefall durch das Baufeld fahren.


Informationen zum Straßenbau mit Vollsperrung in Mühltroff

Gibt es in der Zeit der Vollsperrung während des Straßenbaues Ausnahmen für die Anwohner?

Die B 282 in Mühltroff ist für sechs Wochen vollgesperrt, um einen Kilometer Straße instand zu setzen. Zur Aufrechterhaltung des innerörtlichen Verkehrs soll die Baustelle in vier Teilabschnitte unterteilt werden. Erster Abschnitt: zirka 65 Meter nach Bahnübergang Mühltroff bis vor Einmündung Alte Hauptstraße. Zweiter Abschnitt: vor Einmündung Alte Hauptstraße bis vor Einmündung Poststraße. Dritter Abschnitt: vor Einmündung Poststraße bis nach Einmündung Weststraße. Vierter Abschnitt: nach Einmündung Weststraße bis Friedrich-August-Straße. Alle Anlieger werden rechtzeitig über eingeschränkte Anfahrtsmöglichkeiten und zeitweise Sperrungen im jeweiligen Teilbereich informiert. Es ist möglich, dass Anwohner kurzzeitig ihre Grundstücke nicht anfahren können. Es wird empfohlen, die Autos während der Bauzeit der einzelnen Teilabschnitte so zu parken, dass man seine Ziele erreichen kann.

Wie wird der Bus im öffentlichen Nahverkehr umgeleitet?

Der Linienbusverkehr ist abgestimmt und geregelt. Plauener Omnibusbetrieb: V 14 Plauen - Leubnitz - Rodau - Schönberg - Mühltroff. Die V 14 ist in den Ferienzeiten nicht betroffen. Der Bus kommt von Schönberg, bedient die vorhandene Haltestelle am Bahnhof Mühltroff und fährt wieder zurück. Kombus Verkehr GmbH: Linie 132 Langenbuch - Mühltroff. Diese Linie ist nur im Teilabschnitt 1.1 betroffen. Wenn die Zuwegung über einen Privatweg nicht befahren werden kann, wird die Linie für die Bauzeit im TA 1.1 für maximal zwei Wochen eingestellt. Kombus Verkehr GmbH: Linie 143 Schleiz - Mühltroff - Plauen (Zubringer Bahn). Diese Linie wird notreduziert auf zwei Fahrten am Tag. Es wird von Schleiz kommend Langenbach bedient und dann die Vollsperrung über Kornbach - Schönberg umfahren. In Mühltroff wird dann die vorhandene Haltestelle am Bahnhof Mühltroff bedient. sim

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...