Müllberge beeinträchtigen Stadtbild

Sammelplätze immer wieder überfüllt - OB ordnet Beräumung "ersatzweise" an

Plauen.

Die Kritik an überfüllten und unsauberen Abfallsammelplätzen im Stadtgebiet Plauen reißt nicht ab. Vor allem die Containerstandorte Kaiserstraße und Moritzstraße stehen immer wieder im Mittelpunkt der Kritik. Stadt- und Kreisrätin Kerstin Knabe bat Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (beide FDP) jetzt um Abhilfe: "Ich weiß, dass das Landratsamt zuständig ist. Aber es sieht bei uns so aus." Oberdorfer erklärt, er habe das Beräumen außerhalb der Container gelagerten Abfälle durch die städtische Abfallentsorgung Plauen GmbH (AEP) angeordnet: "Wir haben die Leistung ersatzweise erbracht." Die Rechnung soll - sofern ermittelbar - den Verursachern der illegalen Abfalllagerung gestellt werden. (us)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.