Neue Idee für Perlmuttermuseum

Adorf.

Die Stadt Adorf liebäugelt damit, das Perlmutter- und Heimatmuseum ab 2021 als Betrieb gewerblicher Art firmieren zu lassen. Entsprechende Dokumente werden derzeit von einem Steuerprüfer begutachtet. Hintergrund ist der Umgang mit der Mehrwertsteuer. Ist das Museum Betrieb gewerblicher Art, könnte das beim Bau des Erlebniszentrums Perlmutter 160.000 Euro Steuern sparen, so die Stadt. (hagr)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.