Neuer Bildband über das alte Plauen

Reich bebilderte Dokumentation zeigt den Aufschwung der Stadt

Plauen.

Der Reichenbacher Autor Gero Fehlhauer hat ein 128 Seiten umfassendes Buch mit zirka 160 Abbildungen über die Stadt Plauen in den Jahren 1900 bis 1945 herausgebracht. Die Publikation ist in dem auf populärwissenschaftliche Regionalliteratur spezialisierten Sutton Verlag erschienen, der seinen Sitz in Erfurt hat. Der Preis liegt bei 20 Euro. Es handele sich zum großen Teil um bisher unveröffentlichte Bilder aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, hat der Verlag in einer Pressemitteilung informiert.

Der Band zeige "den rasanten Aufschwung in der Gründerzeit, als aus Manufakturen Textilfabriken wurden". Mithilfe der Fotografien lasse sich ein historischer Stadtbummel machen. Die Arbeitswelt der Textilarbeiter werde ebenso abgebildet wie das "edle Leben rund um den Markt". Das Theater, das Kaffeehaus Trömel, der Zigarrenhändler Förster, der Bahnhof, die Elsterbrücke, der Neustadtplatz sowie Fotografien von Fußball-, Turn- und Schützenvereinen oder von der Belegschaft der Vomag gehörten zum Inhalt.

Gero Fehlhauer hat bei Sutton bereits die Bildbände "Reichenbach im Vogtland", "110 Jahre Bahnbetriebswerk Reichenbach" und "Reichenbach im Vogtland. Bilder aus der DDR" herausgebracht. Der gelernte Mediengestalter widme sich in seiner Freizeit der Historie seiner vogtländischen Heimat. Fehlhauer ist Jahrgang 1967 und gilt als Kenner der Geschichte des Vogtlands. Er arbeitet als freischaffender Maler und Schriftsteller. In der Vergangenheit hat er auch zahlreiche Pressebeiträge und lokalhistorische Publikationen veröffentlicht. (pa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...