Neuer Bürgermeister startet

Mit Michael Pohl (CDU) hat die Stadt Pausa-Mühltroff seit Donnerstag einen vereidigten Ortschef. Er legte dann auch gleich los und kündigte Neues an.

Pausa-Mühltroff.

Mit einem kleinen Glockenschlag eröffnete Michael Pohl (CDU), der neue Bürgermeister von Pausa-Mühltroff, die Stadtratssitzung am Donnerstag. Es war die erste, bei welcher er am Kopf des Ratstisches Platz nahm. Als stellvertretender Bürgermeister begann der 34-Jährige die Sitzung zu leiten, das änderte sich mit der folgenden Vereidigung zum Stadtoberhaupt. Diese Zeremonie nahm Stadtrat Hans-Joachim Schütt (CDU) im feierlichen Rahmen vor. Amtsvorgänger Jonny Ansorge (CDU) und Ehefrau Edeltraud Ansorge, die im Publikum saßen, gratulierten dem frischgebackenen Bürgermeister Michael Pohl herzlich. Genauso wie auch Pohls Ehefrau Julia, von der es obendrein ein Küsschen gab. Präsente wurden überreicht.

In seiner Antrittsrede dankte Pohl den Wählern, die ihm ihr Vertrauen geschenkt hatten. Immerhin konnte der Ebersgrüner 94,8 Prozent aller Stimmen auf sich vereinigen. Er war der einzige offizielle Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Pausa-Mühltroff. "Ich werde mich für Pausa, Mühltroff und die Ortsteile einsetzen. Ich wünsche mir den Dialog mit allen Bürgern." Neu sein wird deshalb ab November, so verkündete Pohl, eine Bürgersprechstunde jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr im Rathaus. Dazu sollte man sich vorher telefonisch anmelden.

Im Rathaus sei er, so der neue Stadtchef, ab dem 1. Oktober gut aufgenommen worden. Eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Rathausmitarbeitern und auch mit dem Stadtrat sei ihm wichtig. Pohl stellte klar: "Ich verspreche keine Luftschlösser." Angefangenes soll erledigt werden, dann könne man mit Neuem beginnen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...